KW01 – DowHow Nachtgedanken

Sucher – Suchen

Finder – Finden


Guten Abend, dieser Nachtgedanke soll Dir einen schnellen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten des DowHow Ansatzes im Markt verschaffen und dies mit wenig Aufwand.

Wir konzentrieren uns hier auf die Einfachheit, das Offensichtliche, denn schwierig kann jeder!

Wie immer beginnen wir mit den wichtigsten Zahlen der Woche, anschließend erfolgen News, gepaart mit einem Potpourri von Chartanalysen und noch ein paar Worte zum Nachdenken.

Ich wünsche Dir aber jetzt viel Spaß beim Lesen und Durcharbeiten dieses Nachtgedankens.

Schütze dein Kapital, denn dieses gibt es nur einmal und betrachte es mal so, es geht um deine persönliche Freiheit!

„Die Gesellschaft im Ganzen kauft zur falschen Zeit

und

verkauft zur falschen Zeit.“

— Charles Henry Dow

Quelle: Pexels

Wie ist die aktuelle Stimmung der Marktteilnehmer?

Indices

Die Marktteilnehmer sind derzeit aufgewühlt, es fehlt an Impulsen und an einer einheitlichen Richtung. Man schaut gespannt auf die FED und dessen Auswirkungen, den die US-Arbeitsmarktzahlen waren mehr als überzeugend.

„Ein chaotischer, verwirrender Arbeitsmarktbericht“ 

Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. 

  • Der gelbe Traum vom eigenen E-Fahrzeug ist jetzt ausgeträumt, die Sparte wurde abgestoßen.
  • Die Inflation nimmer nicht nur im Euroraum weiter zu.
  • Der chinesische Immobilienkonzern Evergrande will seine Aussenstände später erst bezahlen.

Derzeit befinden wir uns laut dem Fear & Greed Index im neutralen Modus!

Crypto

Der Bitcoin kann sein Niveau nicht halten und ist jetzt auf ein Dreimonatstief gefallen.

  • Der New Yorks Bürgermeister erhält sein Gehalt in Bitcoin.
  • Die Sparkassen und Volksbanken wollen gerne in Kryptos Einsteigen.

Derzeit befinden wir uns laut dem Fear & Greed Index im Angstmodus!

Quelle: finfiz.com

Forex

Der kanadische Dollar nahm immer weiter an Wert seit November 2020 zu und mit der Verkündung der Bank of Canada das Anleihekaufprogramm zu beenden, war ein Paukenschlag für die Marktteilnehmer. Sie hatten mit einem langsam auslaufenden Programm gerechnet und nicht mit einem abrupten Ende. Das Land profitiert derzeit enorm von dem Rohstoffboom, denn es verfügt über hohe Vorkommen an Rohstoffen aller Art wie Ölsand, Bauxit, Uran, Gas, Gold, Zink, Lithium und Holz.

Quelle: finfiz.com

Industrie / Future

Der Konjunkturausblick ist in vielen Bereichen des Lebens mau, denn der Materialmangel trifft zunehmend alle Wirtschaftszweige und damit nehmen auch die Lieferengpässe zu. Viele Unternehmen sehen für dieses Jahr 2022 keine schnelle Besserung, im Gegenteil, man erwartet eine Verschlimmerung.

Der Ölpreis wird derzeit getrieben von den Angebotssorgen, dass es wegen den Unruhen in Kasachstan und dem zeitweiligen Produktionsrückgang in Libyen zu einer Angebotsverknappung kommen könnte.

Der Rohstoffmangel könnte der Energiewende einen Strich durch die Rechnung machen, denn es gibt jetzt schon bei 22 chemischen Elementen Liefer- bzw. Produktionsprobleme. Die Knappheit hängt auch mit Lieferengpässen der folgenden Metalle zusammen, wie Kupfer, Platin und Lithium. Das Kupfer wird für die Windräder benötigt Platin für die Wasserstofferzeugung und das Lithium für die Batterieproduktion.

Der US-Autobauer Tesla ruft Hunderttausende Autos zurück, es sind fasst allein in den USA und China 700000 Fahrzeuge erst mal betroffen. Weitere Folgen sind noch offen.

Der neue innovative Werkstoff Galliumnitrid ist zwar teuer, aber dafür auch leistungsstärker als Silizium. Die Anwendung ist derweilen vielfältig und lässt aber die Notebooks und Smartphones deutlich schneller laden. Die Firma Aixtron ist derzeit so stark ausgelastet, das die Auftragsflut erst mal abgearbeitet werden muss.

  • Der Goldpreis fällt derzeit unter 1800 Dollar und kann sich erstmal wieder stabilisieren.
  • Die Chipkrise verpasste der Daimler-PKW-Tochter beim Absatz einen Dämpfer.
  • Immer mehr Energieanbieter gehen durch die geringen Margen pleite.
  • Immer mehr Firmen stoppen ihre Produktion auf Grund der teuren Energiepreise.
Quelle: finfiz.com

Wichtige Termine für die kommende Woche:

KEINE Notenbanksitzung

Quartalszahlen:

Quelle: @epswhispers via Instagram
Quelle: Pixabay

Marktübersicht 

(DowHow Ansatz)

Ich spreche bewusst nur über den Preis und nicht was sich dahinter verbirgt und wir schauen uns auch nur Werte auf Tagesbasis an!

DAX40

Tradersentiment:

Long 23%– Short 77%

POC – 12340 / Volumen baut sich aber bei 15600 auf!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Es hat sich ein kleiner Up-Trend heraus gebildet und wir warten derzeit auf eine Korrektur unter der 38,2% Fibo.

Also nehmen wir den Preis in unserer Watchliste auf!

AgenaTrader

US100

Tradersentiment:

Long 74% – Short 26%

POC – 7960

Was hältst du vom Chartbild?

Wir sind derzeit trendlos und damit haben wir nichts zu tun!

AgenaTrader

Bitcoin

Tradersentiment:

Long 86% – Short 14%

POC – 9200

Was hältst du von diesem Chartbild?

Wir haben ein intakten Down-Trend, wir warten derzeit bis unser Regelwerk greift!

Ein interessanter Gedanke zum Nachdenken: Warum sind immer noch 85% der XM Marktteilnehmer Long ausgerichtet, obwohl der Preis weiter fällt?

AgenaTrader

SILVER

Tradersentiment:

Long 91% – Short 9%

POC – 23,90 – Wir befinden uns im fairen Preisbereich! Also Obacht!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir Trendlos und damit ist nichts zu tun für uns.

Das heißt de facto, wir wechseln zu einem anderen Chartbild!

Es ist auch hier interessant warum der Preis fällt, obwohl doch schon 91% der XM Marktteilnehmer long ausgerichtet sind.

AgenaTrader

Gold

Tradersentiment:

Long 66% – Short 34%

POC – 1794 – Wir befinden uns im fairen Preisbereich! Also Obacht!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Aus dem 2ten Trendarm heraus sprang unser DowHow Setup an. Derzeitig fängt der Preis an zu korrigieren und wir warten darauf, dass unser Regelwerk erneut greift. Wir müssen jetzt auf eine saubere Ausgleichskerze warten bzw. auf ein Auspendeln des Preises über dem Point of Control!

Also nehmen wir den Preis in unserer Watchliste auf!

AgenaTrader

Oil.Brent

Tradersentiment:

Long 28% – Short 72%

POC – 63.20 – Wir befinden uns im fairen Preisbereich! Also Obacht!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Der noch junge Trend hatte schon eine Möglichkeit geboten, in diesen Preis zu investieren. Aktuell haben wir ein gültiges DowHow Signal nach Regelwerk, doch du weißt um die Bedeutung des Traderssentiments.

Also nehmen wir den Preis in unserer Watchliste auf!

AgenaTrader

SUGAR

Tradersentiment:

Long 68% – Short 32%

POC – 12,58

Was hältst du vom Chartbild?

Aktuell sind sich unsere Tradingidee fort und ein Teilgewinn hätte man schon in diesem Chartbild mitnehmen können + den IniStop auf Einstand ziehen um kein Geld mehr zu verlieren. Es bleibt spannend, ob es zu einer Trendfortsetzung kommt und dies schauen wir uns in der kommenden Ausgabe an. Wir haben alles richtig gemacht und den ersten Teilgewinn realisiert und den INI-Stop auf Einstand gezogen, damit haben wir unseren Trade aktiv gemanagt.

Der Preis setzt sich derzeit fort und unsere Tradingidee ist aufgegangen.

Mehr können wir im Trading nicht verlangen!

AgenaTrader

Vonovia

Tradersentiment

Long 96% – Short 4%

POC – 58,20

Was hältst du vom Chartbild?

Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Shorttrend aktiv, aber der Preis hat schon fast zu 100 % korrigiert gehabt. Es kam zu einer 100% Korrektur und der Preis, setzte seinen Short-Trend fort und machte einen neuen Schlusskurs unter dem P2. Zum jetzigen Zeitpunkt, fängt der Preis an zu korrigieren. Das DowHow Setup (siehe roter Pfeil) wäre aufgegangen, bzw. hätte schon ein Teilverkauf gemacht werden müssen. Bedenke bitte es drücken bereits schon 96% der Marktteilnehmer auf den Long-Button?

AgenaTrader

Symrise AG

Tradersentiment

Long 75% – Short 33%

POC – 84,40

Was hältst du vom Chartbild?

Dieses Chartbild zeigt uns einen Up-Trend in seiner 3. Bewegung mit einer Ausgleichskerze.

Unser Setup hat gegriffen und es ist derzeit nichts zu tun, es gab jetzt am Preis von 132 keine weiteren Käufer mehr. Wir schauen uns den Preis nächste Woche nochmal an!

AgenaTrader

Quelle: Pixabay

Händlergedanke:

Warum können Tradinganfänger nicht mehr klar denken?

Die Börse versteht es genau, wie man einen noch jungen Tradinganfänger ködern kann und verschafft sich somit die nötige Portion Aufmerksamkeit. Der noch unerfahrene weiß man Anfang überhaupt nicht, auf welches gefährliche Spiel man sich da einlässt. Den bedenke bitte eins, die Broker leben davon, immer wieder neue Kunden zu generieren und sie sind keine Wohltäter. Die Börse macht es am Anfang total geschickt, denn sie lässt einen Gewinnen und dies mit weniger Aufwand als im herkömmlichen Job. Doch dies kann auch abrupt abnehmen und man hat sein erstes Tradingkonto geschrottet. Nur um dann festzustellen, dass es so ja nicht funktionieren kann und dennoch ist man vernebelt diesen Verlust wieder ausgleichen zu müssen. Obwohl dieses Verlangen nur getrieben wird vom eigenen Ego und man diese Wahrnehmung in der Vergangenheit selbst gesät hat. Man will nur noch eins, so schnell wie möglich sein eigenes Geld wiederbeschaffen und das so schnell wie möglich. Dabei fällt dem Tradinganfänger überhaupt nicht auf, das dieser sich vollkommen verrannt hat und es aktuell keiner Logik mehr bedarf. Es ist schade, denn dein Tradingkonto gibt es nur einmal, man kann zwar immer wieder das besagte Konto auffüllen, doch fehlt hier die Logik bzw. einen durchdachten Plan, wie man erfolgreich wird.

Quelle: Pixabay

Der noch junge Trader fühlt sich, wenn er erst mal in den Bann der Börse gezogen worden ist, wie auf einer Kirmes und was noch schlimmer ist, man sitzt allein zu Hause vor dem Bildschirm und die abschließende Instanz fehlt vollkommen. Weißt du, warum die meisten Selbstständigkeiten scheitern? Ich verrate es dir, die meisten Menschen haben es verlernt, Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen und besitzen keine höhere Instanz, die dieses am Abend mit den Zielen abgleicht.Als Trader ist diese höhere Instanz, die man sich selbst unterlegen sein muss, enorm wichtig, denn sonst stellt sich kein Erfolg ein und man tingelt vom Seminar zum nächsten Buch und dann wieder zum nächsten Coach.Doch muss jetzt die Frage erlaubt sein, mit welchem Ziel das Trading in Verbindung gebracht werden soll!Man ist hypnotisiert vom Preis vor allem von den Candlesticks und dessen Auf und Ab mit der schier unendlichen Gelegenheiten in den Preis zu investieren. Um am Ende des Tages wieder festzustellen, man ging rein und der Kurs drehte sofort wieder in die andere Richtung. Dieses Auf und Ab zieht den Trader massiv in seinen Bann und dieser vergisst alles um sich herum. Am Ende hat man nicht nur sein Tradingkonto geschrottet, sondern womöglich auch noch seine Familie verloren.
Bitte denke mal in Ruhe darüber nach.

“Wir kamen wegen des Geldes und blieben wegen der Erkenntnis.“

Michael Voigt – Der Händler

Es werden ganz gerne die 10000 Lernstunden zurande gezogen und somit ein Bild der Machbarkeit vermittelt. Doch bitte bedenke eins, wäre auch dies so einfach möglich, warum verlieren dann immer noch über 90 Prozent über einen Zeitraum von 5 Jahren Geld im Markt. Die meisten Trader gehen nicht logisch an die Sache Börse ran, sondern lassen sich von Ihren Emotionen im Börsenhandel leiten. Doch wenn Gefühle im Spiel sind, war es noch nie gut darauf allein zu vertrauen. Also bleibe in diesem Sinne wachsam und mutig und lasse dich nicht ablenken.

,,Schütze dein Kapital, denn dieses gibt es nur einmal!‘‘

— Sascha Jeschien, DowHow Händler

Fazit:  Wenn du dir die Arbeit des Finders und der Trenderkennung ersparen willst, dann scheue nicht davor uns zu kontaktieren, denn mit dem DowHow Fibo Paket und der DowHow Master Ausbildung ist dies zwar nicht kinderleicht zu erlernen, aber einfacher zu händeln. 

In diesem Sinne bleibe wachsam und schütze dein Geld! 

Dein Sascha Jeschien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Artikel

Live Webinare

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Brokern, bieten wir wöchentlich eine Vielzahl an kostenlosen Webinaren an. Melde dich jetzt kostenlos an.

Mo.
-
Fr.

Join the new DowHow Morning Call

You can join the Trading Room or watch the stream live on the new Youtube channel. Every trading day at 8:00 am (CEST).

Youtube Channel

Trading Room

Mo.

XM Broker

Du suchst immer noch nach einer Möglichkeit, kurzfristig Geld mit Trading zu verdienen? Dieses Webinar ist perfekt für berufstätige Trader und Investoren (18.00 – 19.00 Uhr)

Kostenlos Anmelden

Mi.

XM Broker

Du suchst immer noch nach einer Möglichkeit, kurzfristig Geld mit Trading zu verdienen? Dann ist Daytrading eine gute Variante. Erfahre in dieser Webinarserie wie du kurzfristig mit einem festen Regelwerk erfolgreich traden kannst. (18.00 – 19.00 Uhr)

Kostenlos Anmelden

Fr.

whselfinvest

Was bewegt die Märkte und welche Möglichkeiten bieten sich? Im wöchentlichen Webinar mit Markus Gabel von DowHow werden unterschiedliche Märkte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und FX analysiert.
Einfach anzuwendende Ansätze führen zu konkreten Trade-Ideen, die einfach umgesetzt werden können. Natürlich kommt eine Bewertung vergangener Signale und ein genereller Marktausblick nicht zu kurz. (18.00 – 19.00 Uhr)

Kostenlos anmelden