KW12. DowHow Nachtgedanke

Sucher – Suchen

Finder – Finden


Hallo und sei herzlich gegrüßt, dieser Nachtgedanke soll Dir einen schnellen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten des DowHow Ansatzes im Markt verschaffen und dies mit wenig Aufwand.

Wir konzentrieren uns hier auf die Einfachheit, das Offensichtliche, denn schwierig kann jeder!

Wie immer beginnen wir mit den wichtigsten Zahlen der Woche, anschließend erfolgen News, gepaart mit einem Potpourri von Chartanalysen und noch ein paar Worte zum Nachdenken.

Ich wünsche Dir aber jetzt viel Spaß beim Lesen und Durcharbeiten dieses Nachtgedankens.

Schütze dein Kapital, denn dieses gibt es nur einmal und betrachte es mal so, es geht um deine persönliche Freiheit!

Vor allem beachte bitte eines, es gibt kein richtig oder falsch an der Börse, am Ende des Tages entscheidet nur langfristig der Kontostand, ob der eingeschlagene Weg der persönlich richtige ist.

„Entweder begrenzt du deine Verluste oder du wirst Investor.“

— Charles Henry Dow

Quelle: pexels

Wie ist die aktuelle Stimmung der Marktteilnehmer?

Indices

Die Anleger suchen nach Orientierung vor allem das große Kapital, steht an der Seitenlinie und hält die Füße still. Die Ukrainekrise hinterlässt bei den Börsenteilnehmen zu nehmend Zweifel, denn wer dachte, dass dieser Konflikt schnell vorüber geht, der wurde jetzt eines besseren belehrt. Russland hat erst mal kein Interesse an einer Einigung und dies sorgt für zunehmend viel Nervosität am Markt und viele Bleiben flat. Der Dax konnte sich behaupten und schloss mit einem Wochenplus. Dennoch hinterlässt dieser Konflikt Spuren in der deutschen Wirtschaft, es geht um eine zunehmende Inflation, steigende Energiepreise, Abbau von Arbeitsplätzen und Lieferengpässe durch mangelnde Versorgung der Produzenten mit Rohstoffen.

  • Die FED und die Bank of England haben die Zinsen um 0,25 Prozentpunkte angehoben.
  • Russland wendet erst mal eine Staatspleite ab.

Derzeit befinden wir uns laut dem Fear & Greed Index im Angst Modus!

Crypto

Der US-Präsident Biden schafft nun endgültig Klarheit über die mögliche Regulierung und mögliches Verbot des Bitcoin. Dieser neue verabschiedete konstruktive Ansatz reguliert das Vorgehen der US-Behörden. Der US-Staat möchte auch zu gegebener Zeit eine eigene E-Währung, die Zentralbank gestützt und gesteuert ist verfügbar machen.

  • Elon Musk hält Bitcoin für ein gutes Investment fest.
  • Kasachstan geht weiter gegen illegales Mining vor.

Derzeit befinden wir uns laut dem Fear & Greed Index im Angstmodus!

Quelle: finfiz.com
Quelle: unsplash.com

Forex

Der Euro gerät weiter unter Druck gegenüber dem Dollar, zum Schweizer Franken fällt sie vorübergehend unter die Parität. Somit war der Euro weniger wert, als ein Franken. Europa befindet sich in der Zwickmühle, denn es herrscht Krieg auf dem Kontinent und dies kann man nicht wegdiskutieren. Devisenanleger flüchten stets in solchen Lagen in den ,,Sicheren Hafen„. Die Schweizer Zentralbank beäugt diese Situation kritisch, denn man könne keine zu starke Währung gegenüber dem Euro gebrauchen.

Quelle: finfiz.com

Industrie / Future

Das Inflationspotenzial nimmt weiter zu und zusätzlich haben wir es mit Lieferengpässen und Probleme in der Logistik zu tun, denn drei Viertel der Industriebetriebe fehlt es jetzt schon zu 90 Prozent an Rohstoffen und Vorprodukten.

Wär hätte es gedacht, das die Ukraine der größte Lieferant von Neongas ist und dies vor allem dringend benötigt wird in der Chipproduktion. Die deutschen Autohersteller haben derzeit ein immer zu nehmendes Problem auf Nickel und Neon zu zugreifen, denn man hat in der Vergangenheit seine größeren Lager abgeschafft und auf Just in time Produktion umgestellt. Dies rächt sich jetzt!

Chinas Wirtschaftsziele sind gefährdet durch die Null-Covid-Strategie, denn es werden immer wieder ganze Städte oder auch Fabriken und Häfen abgeriegelt. Dies wirft die Unternehmen nach hinten und es kommt zu Lieferengpässen.

Der US-Chipgigant Intel möchte in Magdeburg produzieren, es geht um eine 17 Milliarden Investition in diesen verkehrsgünstigen Standort und es sollen allein 3000 dauerhafte Jobs entstehen. Man möchte sich einfacher unabhängiger von China machen, um zum einen die Lieferzeiten zu reduzieren und zum zweiten soll dies ein neuer EU-Knotenpunkt werden.

  • Amazon möchte sich das Hollywood Studio MGM einverleiben.
  • Russland schränkt den Getreideexport ein bis ende Juli.
  • VW hat Probleme mit der Lieferung von Kabelbäumen aus Ungarn und will jetzt in Eigenregie produzieren.
  • Amazon spaltet seine Aktien auf und investiert Milliarden in Rückkäufe.
Quelle: finfiz.com

Wichtige Termine für die kommende Woche:

Montag
Feiertag (Japan)
Rede der EZB-Präsidentin Lagarde (EU)
Rede des Fed-Vorsitzenden Powell (USA)

Mittwoch
Verbraucherpreisindex (Großbritannien)
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (Deutschland)
Jahreshaushalt (Großbritannien)
Verkäufe neuer Häuser (USA)

Donnerstag
Einkaufsmanagerindex für Verarbeitendes Gewerbe (Deutschland)
Auftragseingang für langlebige Güter (USA)
Zinsentscheidung der SNB (Schweiz)

Freitag
Einzelhandelsumsätze (Großbritannien)
ifo-Geschäftsklimaindex (Deutschland)
Schwebende Hausverkäufe (USA)

Quartalszahlen:

Quelle: @epswhispers via Instagram
Quelle: Pixabay

Marktübersicht 

(DowHow Ansatz)

Ich spreche bewusst nur über den Preis und nicht was sich dahinter verbirgt und wir schauen uns auch nur Werte auf Tagesbasis an!

DAX40

Tradersentiment:

Long 16%– Short 84%

Alter POC – 13170 / Neue POC 15520!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Wir können auf dem Chartbild wunderbar die Trendfolge erkennen, gepaart mit dem abarbeiten des alten Point of Control. Es muss derzeit abgewartet werden, bis sich ein erneutes Einstiegssignal bietet, die wenigen von Ihnen, die bei etwa 15200 Short gegangen sind, Teilverkauf am alten POC und die Restposition laufenlassen. Wir warten derzeit auf ein Umkehrsignal des Marktes!

AgenaTrader

US100

Tradersentiment:

Long 32% – Short 68%

POC – 8280

Was hältst du vom Chartbild?

Wir haben einen aktiven Down-Trend und dieser hat auch nach Regelwerk funktioniert! Zum jetzigen Zeitpunkt befinden wir uns in der Korrektur. Es ist für uns nichts zu tun, also auf zum nächsten Chartbild.

AgenaTrader

Bitcoin

Tradersentiment:

Long 87% – Short 13%

POC – 9200

Was hältst du von diesem Chartbild?

Wir haben einen Down-Trend, der immer noch aktiv ist. Bitte lassen Sie sich nicht täuschen. Zu einem aktiven Händler gehört es auch dazu, das Handwerkszeug zu erlernen. An diesem Chartbild können wir wunderbar sehen, wie wichtig doch der 1ste Einstieg (short) nach Regelwerk war.

Ein interessanter Gedanke zum Nachdenken:

Warum sind immer noch 87% der XM Marktteilnehmer Long ausgerichtet, obwohl der Preis weiter fällt?

AgenaTrader

SILVER

Tradersentiment:

Long 68% – Short 32%

POC – 23,90 – Wir befinden uns im fairen Preisbereich! Also Obacht!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Wir haben einen Up-Trend, der sich gerade in der Korrektur befindet und sich zu stabilisieren versucht. Wir haben jetzt mit dem Schlusskurs vom Freitag eine Ausgleichskerze und damit ist das Regelwerk erfüllt. Man könnte sich einen Einstieg (orange) und den Initialstopp unter dem P2 setzen, das Ziel läge dann bei 29,40. Wir werden diesen Wert in der kommenden Woche wieder besprechen.

AgenaTrader

Gold

Tradersentiment:

Long 60% – Short 40%

POC – 1808 – Wir befinden uns im fairen Preisbereich!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Der große Up-Trend ist immer noch aktiv und seine Korrektur scheint erst mal für beendet zu sein und dennoch ist dies nur mit Vorsicht zu genießen denn wir hatten eine 100%ige Korrektur des Preises. Dennoch hat unser DowHow Signal angeschlagen und ein Einstieg wäre möglich, dann doch aber mit Luft um nicht reingezogen zu werden.

AgenaTrader

Oil.Brent

Tradersentiment:

Long 39% – Short 61%

POC – 63.20 – Wir befinden uns im fairen Preisbereich!

Was hältst du von diesem Chartbild?

Der Up-Trend hat sich durchgesetzt und befindet sich derzeit in einer scharfen Korrektur. Es bleibt nichts zu tun, obwohl unser Regelwerk greifen würde! Auf zum nächsten Chartbild!

AgenaTrader

SUGAR

Tradersentiment:

Long 94% – Short 06%

POC – 12,58

Was hältst du vom Chartbild?

Wir können aus dem großen Chartbild erkennen, das der Preis schon 3 mal versucht hat, den P2 nachhaltig zu überwinden und dennoch fanden sich an diesem Punkt immer wieder neue Käufer. Vor allem Obacht mit dem neuen Volumenaufbau bei 19,70, denn dies könnte den POC nachhaltig nach oben verschieben lassen. Außerdem können wir schon einen noch jungen aber korrektiven Aufwärtstrend erkennen.

AgenaTrader

SMA Solar Technologie

Tradersentiment

Long 95% – Short 05%

POC – 33,30

Was hältst du vom Chartbild?

Mein Screener aus meinem AgenaTrader hat mir folgendes Signal aus der MDax Liste geliefert. Wir können hier einen wunderschönen jungen Trend beobachten und unser DowHow Signal kam auch schon. Nach Regelwerk könnte dieser Trade gemacht werden und dennoch ist Vorsicht geboten, es drücken mittlerweile schon 95% der Marktteilnehmer auf den Longknopf und dies könnte bedeuten, dass der Preis noch mal nachgeben wird und wir dann vielleicht ein noch besseres Einstiegssignal bekommen würden.

AgenaTrader

Lass es mich wissen, wenn du einen Wert analysierst haben möchtest!


Händlergedanke:

Turtle Trader Ansatz noch zeitgemäß?

Wir gehen zurück in das Jahr 1983, wo wir den beiden Hauptakteuren dem Doktor der Mathematik und Trader Bill Eckhardt und dem Rohstoffspekulanten Richard Dennis über die Schulter schauen. Es kam zur Allgemeinen Frage, ob man den das Trading einem wildfremden beibringen kann oder nicht?

Aus dieser Überlegung her, entstand das Turtle Trader Experiment.

Durch das erste logische Handelssystem der Turtles ist es perfekt für Börsenneulinge, weil alle Komponenten des Handels genau definiert worden waren. 

Es gab nur noch einen Widerstandspunkt den es zu überwinden galt und dieser war der Händler selbst. Dies ist meines erachtens auch die zugleich schwierigste beim Trading, als Börsenneuling beschäftigt man sich mit mehreren Setups um das eine zu finden, was nicht nur erfolgreich ist, sondern auch jenes welches zu eigenen Persönlichkeit und vor allem ins Leben passt. Diesen Punkt habe nicht nur ich enorm unterschätzt, sondern die meisten Trader. Es muss unbedingt gelernt werden, dass man einfach sein eigenes System komplett durch handelt und vor allem keine eigene Meinung mit in das Setup fließen lässt. 

Das Turtle Experiment konnte die Frage, nach dem ob denn jeder erfolgreich handeln kann, nur teilweise gelöst werden, denn das Auswahlverfahren von Bill Eckhardt und Richard Dennis zielte auf ganz bestimmte Charaktere ab. 

Bedenke bitte, das kein Handelssystem der Welt funktioniert ohne das Vertrauen in das System und vor allem die Disziplin aufzubringen es immer und immer wieder wie ein Idiot konsequent zu handeln. 

Was haben jetzt nun Charles Dow & die Turtle Trader gemein?

Vor allem eines, den Trendhandel!

Wir springen in das Jahr 1885, wie wurde bzw. wann erfolgte die Kursstellung?

Der Handel begann am Morgen auf einer leeren Kreidetafel und am Späten Nachmittag wurde der letzte Kurs aufgeschrieben und auf den nächsten Tag übertragen. 

Charles Dow hat dies beobachtet und hat sozusagen die Tageskerze daraus ableiten können. Nach 4 Wochen und einem Quartal, erkannte er ein Muster und setzte die graphische Darstellung weiter fort und nach einem Jahr konnte er eine Aussage treffen. Diese Aussage war das es einen Trend gibt und dieser im selben Schema abläuft und das Der preis in einem Trend nach oben oder nach unten laufen kann. 

Charles Henry Dow, entwickelte den ersten US-amerikanischen Aktienindex, den Dow Jones Railroad Average.

1896 entwickelte er dann, für das Wall Street Journal den noch heute bekannten Dow Jones Industrial Average, dieser enthielt zwölf wichtigste Aktien an der New York Stock Exchange. Er addierte alle Werte zusammen und dividierte diese durch 12 und dann erhielt er den ersten Index Preis in der Geschichte. Die erste Notierung lag am 26. Mai 1896 bei 40,94 Punkten.

In den kommenden Jahren 1899 – 1902 veröffentlichte Dow Editorials mit dem Versuch die täglichen Aktien Kursänderungen einem langfristigen Trend zuzuordnen. Die Zusammenfassung dessen wurde als Label Dow Theorie bekannt und Grundlage der Technischen Analyse.

Welche Fixpunkte können wir an der Börse festmachen?

  1. Preis
  2. Trend
  3. Volumen

Es geht nur darum einen Preis und dabei ist es egal welchen besser zu kaufen als zu verkaufen. Bitte bedenke der Beruf des Kaufmanns macht dies genauso. 

Die Turtle Trader wurden darauf gepolt genau nach diesem Schema zu verfahren und keineswegs sich von diesem zu entfernen. Ansonsten kam es zu einer Ermahnung und beim erneuten Fehlgriff zum Rausschmiss. 

Die Turtle Trader fuhren ganz unterschiedliche Ergebnisse über die Jahre ein. Manche dachten auch, das die besseren unter Ihnen ein anderes System haben als sie selbst. Dies führte zu Missgunst und zu einer Abwärtsspirale unter den Turtels. 

Nichtsdestotrotz können wir daraus etwas lernen bzw. ableiten, der Trendhandel an sich, ist mitunter der profitabelste. 

Die Schwierigkeit liegt an der Person die vor dem PC sitzt, es geht vor allem darum sein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Für die Börsenhandels ist es am einfachsten, wenn man den 4L folgt:

  1. Logik
  2. Lesen
  3. Loslassen
  4. Laufenlassen

Wenn man diese 4 Elemente in sein persönliches Trading mit einbauen kann ist man schon seinem eigenen Ziel ein Stück näher gekommen. 

In diesem Sinne, achten Sie auf sich und Ihr Konto.

Eine Announce von Richard Dennis in der Zeitung 1984
Eine Announce von Richard Dennis in der Zeitung 1984
http://www.pipsologie.de

„Viele der Misserfolge im Leben sind Menschen, die nicht erkannten, wie nahe sie dem Erfolg waren, als sie aufgaben.“
-Thomas A. Edison-​



,,Schütze dein Kapital, denn dieses gibt es nur einmal!‘‘

— Sascha Jeschien, DowHow Händler

Fazit:  Wenn du dir die Arbeit des Finders und der Trenderkennung ersparen willst, dann scheue nicht davor uns zu kontaktieren, denn mit dem DowHow Fibo Paket und der DowHow Master Ausbildung ist dies zwar nicht kinderleicht zu erlernen, aber einfacher zu händeln. 

In diesem Sinne bleibe wachsam und schütze dein Geld! 

Dein Sascha Jeschien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Teile diesen Artikel

Live Webinare

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Brokern, bieten wir wöchentlich eine Vielzahl an kostenlosen Webinaren an. Melde dich jetzt kostenlos an.

Mo.
-
Fr.

Join the new DowHow Morning Call

You can join the Trading Room or watch the stream live on the new Youtube channel. Every trading day at 8:00 am (CEST).

Youtube Channel

Trading Room

Mo.

XM Broker

Du suchst immer noch nach einer Möglichkeit, kurzfristig Geld mit Trading zu verdienen? Dieses Webinar ist perfekt für berufstätige Trader und Investoren (18.00 – 19.00 Uhr)

Kostenlos Anmelden

Mi.

XM Broker

Du suchst immer noch nach einer Möglichkeit, kurzfristig Geld mit Trading zu verdienen? Dann ist Daytrading eine gute Variante. Erfahre in dieser Webinarserie wie du kurzfristig mit einem festen Regelwerk erfolgreich traden kannst. (18.00 – 19.00 Uhr)

Kostenlos Anmelden

Fr.

whselfinvest

Was bewegt die Märkte und welche Möglichkeiten bieten sich? Im wöchentlichen Webinar mit Markus Gabel von DowHow werden unterschiedliche Märkte wie Aktien, Indizes, Rohstoffe und FX analysiert.
Einfach anzuwendende Ansätze führen zu konkreten Trade-Ideen, die einfach umgesetzt werden können. Natürlich kommt eine Bewertung vergangener Signale und ein genereller Marktausblick nicht zu kurz. (18.00 – 19.00 Uhr)

Kostenlos anmelden